derwahrheitsbekunder
  Bedeutung der Shahâdah (Glaubensbekenntnis)
 

Bedeutung der Shahâdah (Glaubensbekenntnis) 1.Teil


Die Bedeutung von "Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt" lautet: Ich weiß, glaube und bekenne, dass niemand mit Recht angebetet wird, außer Allâh, Der Einzige (al-Wâhid) Bedeutet: der keinen zweiten hat, also der keinen Teilhaber bezüglich seiner Gottheit hat, Allah ist einzig nicht im Sinne einer Aufzählung, Allah sagt in der Sure al-Baqarah, Âyah 163: ﴿وَإِلَهُكُمْ إِلَهٌ وَاحِدٌ

Die Bedeutung lautet: Euer Gott ist ein einziger Gott.

Imam Abû Hanifah sagte in seinem Werk Al-Fiqhu l-Akbar: Wallahu wahidun La min Tariqil ^adad walakin min Tariq anahu La Sharika Lah Allâh ist einzig nicht im Sinne einer Aufzählung, sondern im Sinne, das Er keinen Teilhaber hat. ,

Der Unteilbare (al-Ahad) Einige Gelehrten sagten: es hat die gleiche Bedeutung wie Der Einzige (al-Wâhid) und andere Gelehrten sagten Der Unteilbare (al-Ahad) es bedeutet, dass Er unteilbar ist, d.h. Gott ist kein Körper, denn ein Körper ist gemäß der Vernunft teilbar, Gott aber ist kein Körper .

Allâh sagte in der Sure Al-Ikhlas Ayah 1: Qul Huwa Allahu ahad

Die Bedeutung lautet: Allâh ist Einzig, Er hat keinen Teilhaber.

Imam Al-Shafi^yy Muhamad ibnu Idriss sagt:

Wer glaubt das Allah auf dem Thron säße, der ist kein Muslim.

Dies berichtete der schafi^tische Gelehrte Al-Qadi Hussein.

Imam Abul-Hassan Al-Ash^ariyy sagte in seinem “Al-Nawadir“: (Mani ^taqada anna l-Lâha Djismun Qâ^idun ^ala l-^arschi fahuwa ghayru ^ârifin bi Rabbihi wa innahu Kâfirun bihi)

Die Bedeutung lautet:

"Wer glaubt, dass Allâh ein Körper sei, der kennt seinen Herrn nicht und er gehört nicht zu den Muslimen."

al-’Awwal (Der Erste) ) bedeutet, dass Seine Existenz keinen Anfang hat. Gott ist der Einzige, auf Den diese Bedeutung der Erste zutrifft.

Allah sagt im Quran Sura Al-Hadid ayah 3: ( Huwa l-Awwalu wal-Âkhiru) Die Bedeutung lautet: Er ist der Anfangslose und der Unvergängliche.

Und dieselbe Bedeutung hat al-Qadîm (der Anfangslose), wenn man es in Bezug auf Allâh verwendet. (siehe ^Aqidah At-Tahawiyya)



 

Die Erklärung des 2.Teil der Shahâdah (Glaubensbekenntnis)

Die Bedeutung von

"Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte von Allâh ist",

Ash-hadu anna Muhammad ar-Rasûl -lullâh

lautet:

Ich weiß, glaube und bekenne, dass Muhammad, der Sohn von ^abdu l-Lâh, (Sohn von ^abdu l-Muttalib, Sohn von Hâschim, Sohn von ^abdu Manâf, vom Stamm der Quraysch), salla l-Lâhu ^alayhi wa sallam, Gottesdiener und Gesandter zu allen Menschen und Djinn ist.

Weiterhin ist daran zu glauben, dass er in Makkah geboren ist, dort das Prophetentum erhalten hat, nach Madînah ausgewandert ist und dort beigesetzt wurde. Das beinhaltet auch, dass er in allem, was er berichtet und von Allâh verkündet hat, wahrhaftig ist.

Dazu gehört: Die Bestrafung und Belohnung im Grab, die Befragung durch die Engel Munkar und Nakîr, die Auferstehung (al-Ba^th), die Versammlung (al-Haschr), der Tag des Jüngsten Gerichts (al-Qiyâmah), die Abrechnung (al-Hisâb), die Belohnung (ath-Thawâb), die Bestrafung (al-^Adhâb), die Waage (al-Mîzân), die Hölle (an-Nâr), die Brücke (as-Sirât), das Becken (al-Hawd), die Fürbitte (asch-Schafâ^ah), das Paradies (al-Djannah); dass die Muslime mit den Augen im Jenseits Gott, Den über alles Erhabenen, ohne Wie, ohne Ort und ohne Richtung sehen werden, (d.h. nicht wie man Geschöpfe sieht). Auch gehört dazu: Das endlose Verweilen im Paradies oder in der Hölle, der Glaube an die Engel Gottes, an Seine Gesandten, an Seine Bücher und an die Vorherbestimmung (al-Qadar) des Guten und Schlechten,

und dass Muhammad, salla l-Lâhu ^alayhi wa sallam, der letzte Prophet und der Beste unter den gesamten Kindern von Âdam ist.

 

Wallâhu A^lamu wa Ahkam

 
  Heute waren schon 1 Besucher (19 Hits) hier!  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden